Wirkung OPC - ADS

Das Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom – ist eine Diagnose die heute all zu oft ausgesprochen wird, wenn es um unerklärliches Verhalten von Kindern (mittlerweile auch bei Erwachsenen) geht. Dabei werden sehr schnell Medikamente verschrieben, um die Symptome zu dämpfen, wenn ADS „festgestellt“ wurde.

Da OPC ( oligomere Proanthocyanidine ) die Blut-Hirn-Schranke überwinden und besonders starke antioxidative und antiinflammatorische (entzündungshemmende) Eigenschaften besitzen, können diese auch im Kontext einer ADS-Erkrankung eingesetzt werden. Sollte bei der ADS-Symptomatik eine Überlastung mit freien Radikalen beteiligt sein, wird sich im Laufe der Zeit die Supplementierung mit OPC positiv auswirken. Die Wirkung der freien Radikale (entstehen durch aggressive Oxidationsprozesse) werden durch OPC neutralisiert und die ADS-Symptomatik kann gegebenenfalls dadurch schon reduziert werden.

Liegen entzündliche Prozesse dem ADS zugrunde, dann werden die OPC ebenfalls hervorragend wirken. Das liegt daran, dass OPC das Enzym Hyaluronidase blockiert. Dieses Enzym setzt in seinem aktivierten Zustand Histamin frei und wirkt entzündungserregend. Durch die OPC-induzierte Blockade von Hyaluronidase wird die Histaminfreisetzung moduliert und Entzündungsprozesse zumindest gemildert. Da es noch relativ wenig Erfahrung beim Einsatz von OPC im Zusammenhang mit ADS (oder ADHS = Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom) gibt, liegt recht wenig Feedback von Eltern vor. Das kann natürlich auch daran liegen, dass es nur sehr wenige OPC-Produkte gibt, die tatsächlich in der Lage sind, die von Professor Masquelier entdeckten Wirkungen zu entfalten.

Entscheidend für die Wirkung ist es, dass die OPC nach dem patentierten Original-Verfahren von Professor Masquelier hergestellt wurden (Pinienrindenextrakt und/oder Traubenkernextrakt) und einen relevanten Anteil an Vitamin C enthalten (die Wirkung von Vitamin C wird durch OPC um das 10fache = 1000%!!! gesteigert).

Letztlich kann es nur positiv für den ADS-Patienten sein, einen Versuch mit der Einnahme von OPC für einen Zeitraum von mindestens 8 – 12 Wochen zu machen, da OPC vor allem in der Langzeit-Anwendung außerordentliche Wirkungen erzielen.
Dabei sollten täglich mindestens 200 mg OPC (am besten in Kombination mit Vitamin C, mindestens 80-120mg/Tag) eingenommen werden.