Wirkung OPC - Asthma

Wie wirkt sich die Einnahme von OPC auf Asthma aus? Dazu gibt es einige interessante Studien, die belegen, dass OPC bei Asthma helfen kann, sowohl die Medikation zu reduzieren, als auch die Symptomlage an sich zu verbessern.

Das beeindruckendste Ergebnis zeigte die Studie  Asthma. 2004;41(8):825-32.Pycnogenol as an adjunct in the management of childhood asthma; Lau BH1, Riesen SK, Truong KP, Lau EW, Rohdewald P, Barreta RA.

Bei dieser randomisierten, placebo-kontrollierten Doppelblind-Studie mit 60 Probanden im Alter von 6-18 Jahren, wurde über einen Zeitraum von 3 Monaten die Wirkung von OPC (oligomeren Proanthocyanidinen) auf leichtes bis mittelschweres Asthma erforscht. Nach der Baseline-Auswertung wurden die Probanden in zwei Gruppen randomisiert, wobei die eine Gruppe mit OPC und die andere Gruppe mit einem Placebo ausgestattet wurde.

Die Probanden wurden angewiesen mit einem Peak-Flow-Meter jeden Abend die Ergebnisse aufzuzeichnen. Ebenso sollten sie Asthma-Symptome, den täglichen Einsatz der Inhalatoren (Albuterol), sowie jede Änderung der oralen Medikation aufzeichnen. In regelmäßigen Abständen wurden Urinproben abgegeben, um Leukotrien C4, D4 und E4 zu messen. Leukotriene sind Entzündungsmediatoren, die sowohl die Schleimproduktion erhöhen, als auch für eine verengte Muskulatur der oberen Atemwege und der Bronchien (mit)verantwortlich sind.

Nach Auswertung der Studie wurde festgestellt, dass bei der OPC-Gruppe die Lungenfunktion verbessert wurde und die Asthma-Symptome zurückgegangen sind. Der Inhalator-Einsatz konnte bei der OPC-Gruppe reduziert, teilweise sogar ganz eingestellt werden und das in einem signifikant höheren Maß, als dies bei der Placebo-Gruppe der Fall war. Eine ganz deutliche Senkung der Leukotriene bei der OPC-Gruppe ließ erkennen, dass die Asthma-Entzündungsmediatoren durch OPC hervorragend bekämpft werden können.

Bei der OPC-Gruppe konnte nach 3 Monaten eine Verbesserung des Atemvolumens von 70% auf 87% gemessen werden.

Weitere OPC-Studien mit Erwachsenen ergaben ähnliche Ergebnisse im Hinblick auf die Verbesserung der Atemleistung bei Asthma, wurden aber leider zu kurz durchgeführt, um eine statistische Signifikanz / Relevanz zu erhalten.

Zusammenfassung OPC vs. Asthma:

  1. OPC helfen bei Asthma, die Leukotriene zu reduzieren.

  2. OPC helfen bei Asthma, das Atemvolumen zu verbessern.

  3. OPC helfen bei Asthma, den Inhalator-Einsatz zu minimieren.

  4. OPC helfen bei Asthma, die Symptome zu vermindern / lindern.

Beginnen Sie bei einer Asthma-Erkrankung mit einer täglichen Gabe von 1mg OPC / kg Körpergewicht über einen Zeitraum von 1 Monat und steigern Sie gegebenenfalls die Dosis auf 2mg OPC / kg Körpergewicht, wenn die Ergebnisse noch nicht Ihren Vorstellungen entsprechen.

Quellen

Lau BH, Riesen SK, Truong KP, Lau EW, Rohdewald P, Barreta RA. Pycnogenol as an adjunct in the management of childhood asthma. J Asthma. 2004;41(8):825-832.

Hosseini S, Pishnamazi S, Sadrzadeh SM, Farid F, Farid R, Watson RR. Pycnogenol in the Management of Asthma. J Med Food. 2001;4(4):201- 209