Wirkung OPC – Entzündung

Bei einer Entzündung handelt es sich um eine Immun-Reaktion des Körpers auf „Eindringlinge“ wie Schadstoffe oder Krankheitserreger. Durch die Entzündung soll dieser Eindringling aus den Zellen vertrieben werden. Eigentlich eine sehr wünschenswerte Reaktion, wenn diese geordnet, bzw. in einem normalen Maß abläuft.

Es kann aber auch passieren, dass der Körper schon mit einer Entzündung reagiert, obwohl der Auslöser kaum schädlich ist – das Immunsystem überreagiert also und im schlimmsten Fall wird so etwas als Allergie bezeichnet.

Je leichter es der Körper hat, die Eindringlinge zu entfernen, bzw. diese zu eliminieren und die daraus resultierenden Stoffwechselabfallprodukte zu entfernen, desto schneller kann eine Entzündung wieder abklingen und der belastete Bereich heilen.

Wird dann noch das Maß der Entzündungsmediatoren ( zB. Histamin ) auf einem optimalen Niveau gehalten, sind auch die Symptome einer Entzündung erträglicher.

An diesen beiden Hebeln setzt der Einsatz von OPC an. Die oligomeren Proanthocyanidine (Abkürzung: OPC) sind in der Lage, die bei einer Entzündung belasteten Gewebestrukturen bei ihrer Heilung massiv zu unterstützen, weil OPC starke geweberegenerative Eigenschaften besitzt. Darüber hinaus helfen OPC dabei, wichtige Nährstoffe in die Zellen zu transportieren und beschleunigen bei einer Entzündung den Abtransport von Abfallprodukten aus den Zellen. Außerdem wirkt OPC gefäßabdichtend.

Der bei einer Entzündung teilweise massive Ausstoß von Histamin und anderen Entzündungsmediatoren soll durch OPC ebenfalls reduziert werden, was dazu beiträgt, dass die Symptome wesentlich erträglicher werden.

OPC vs Entzündung – eine Bilanz:

  • OPC wirken abschwellend.

  • OPC reduzieren die Entzündungsmediatoren, bzw. deren Ausschüttung.

  • OPC helfen dabei, angegriffenes Gewebe wieder zu regenerieren.

  • OPC optimieren den Transport von Nährstoffen zu den Zellen.

  • OPC optimieren den Transport von Giftstoffen aus den Zellen.

 

Bei einer akuten oder chronischen Entzündung können Sie nach Rücksprache mit Ihrem Arzt 2-5mg OPC pro kg Körpergewicht pro Tag zu sich nehmen, bis die Entzündung abklingt.

Als Erhaltungsdosis, bzw um einer Entzündung vorzubeugen, können Sie 1-2 mg OPC pro Kg Körpergewicht pro Tag einnehmen.

Ideal ist die Kombination von OPC mit Vitamin C ( min 80mg pro Tag ), weil OPC die antioxidativen Eigenschaften von Vitamin C um das 10fache erhöht.


Quellen:


Seiler, Benjamin – „OPC-Die Kernkraft, die dem Leben dient“; Zeitenschrift Ausgabe 62

Dr. D. White, Internationales OPC-Symposium, 1990; vitalesleben.com

J Med Food. 2003 Winter;6(4):291-9. Polyphenolics in grape seeds-biochemistry and functionality. Shi J, Yu J, Pohorly JE, Kakuda Y. Food Research Center, Agriculture and Agri-Food Canada, Guelph, Canada. shij@agr.gc.ca

Dr. Walter Brohmüller Scholte, OPC-Das Super-Antioxidans, BookRix GmbH, ISBN 978-3-7368-9493-8