Wirkung OPC – Heuschnupfen

Bei Heuschnupfen handelt es sich um eine allergische Reaktion, die ebenfalls mit OPC hervorragend bekämpft werden kann. OPC sind in der Lage, die Ausschüttung der Allergiemediatoren wie zum Beispiel Histamin bei Heuschnupfen zu normalisieren, so dass überschießende Reaktionen gemindert werden.

Bei Heuschnupfen reagiert der Körper auf Pollen von Gräsern und Bäumen, was zu entsprechenden Allergie-Symptomen führen kann.


Die typischen Symptome bei Heuschnupfen, die auch mit OPC behandelt werden können:

  • Juckende, tränkende und brennende Augen bis hin zu Bindehautentzündung

  • Schwellungen der Augen

  • Laufende Nase / allergische Rhinitis und Schwellung der Nasenschleimhäute

  • Verstopfung der Nase und zum Teil heftiges Niesen

 

Diese typischen Heuschnupfen – Symptome können durch die vorbeugende Einnahme und den Einsatz der OPC während der Heuschnupfen-Zeit gelindert oder sogar ganz vermieden werden.

Vor allem die Heuschnupfen-Vorbeugung verdient besondere Beachtung, weil durch den rechtzeitigen Einsatz der OPC über den Winter zum einen die typischen Erkältungskrankheiten reduziert werden und darüber hinaus eine Art Puffer aufgebaut wird. Dieser OPC-Puffer reduziert die Überreaktionen des Immunsystems und wirkt ausgleichend.

OPC eignet sich für den Einsatz bei Heuschnupfen:

  • OPC reduziert die Mastzellendegranulation und die damit verbundene Ausschüttung von Histamin und anderen Mediatoren allergener Reaktionen

  • OPC wirkt abschwellend und regenerierend auf die Schleimhäute.

  • OPC entlastet das Immunsystem und wirkt ausgleichend auf Überreaktionen.

  • OPC helfen dabei, die Zellen von Schadstoffen zu befreien und sie mit Nährstoffen zu versorgen.

Zum Aufbau eines „Anti-Heuschnupfen-Puffers“ mit Hilfe von OPC sollten Sie bereits über die Wintermonate täglich eine Menge von 1 mg OPC / kg Körpergewicht / Tag zusammen mit mindestens 80 mg Vitiamin C pro Tag einnehmen. Sobald die Heuschnupfen-Saison beginnt, können Sie die Dosis in Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt auf bis zu 5 mg / kg Körpergewicht täglich allmählich erhöhen. Nach der Heuschnupfen-Saison können Sie entweder mit der OPC-Minimaldosis weiter supplementieren oder bis zur Erkältungszeit aussetzen. Allerdings ist die tägliche Einnahme von OPC auch für andere gesundheitliche Aspekte außerordentlich positiv zu werten und wenn es eben keine finanzielle Frage ist, dann können Sie tatsächlich durchgehend OPC einnehmen. So profitieren Sie nicht nur bei Heuschnupfen von OPC, sondern kommen in den Genuß der unzähligen heilenden und schützenden Eigenschaften dieses außergewöhnlichen Naturheilmittels.



Quellen:

Wilson D, Evans M, Guthrie N, Sharma P, Baisley J, Schonlau F, Burki C; A randomized, double-blind, placebo-controlled exploratory study to evaluate the potential of pycnogenol for improving allergic rhinitis symptoms.; Phytother Res. 2010 Aug;24(8):1115-9. doi: 10.1002/ptr.3232.

Seiler, Benjamin – „OPC-Die Kernkraft, die dem Leben dient“; Zeitenschrift Ausgabe 62

Schutz, K.; et al; Immune-modulating efficacy of a polyphenol-rich beverage on symptoms associated with the common cold: a double-blind, randomised, placebo-controlled, multi-centric clinical study; British Journal of Nutrition; Epub published ahead of print doi:10.1017/S0007114510002047

Dr. Walter Brohmüller Scholte, OPC-Das Super-Antioxidans, BookRix GmbH, ISBN 978-3-7368-9493-8

Khanna S, et al. Dermal wound healing properties of redox-active grape seed proantho- cyanidins. Free Radic Biol Med 2002; 33(8): 1089–96