Wirkung OPC – Hormonsystem

Bei der Wirkung von OPC auf das Hormonsystem gibt es positive Erfahrungswerte, vor allem wenn es um den Bereich des weiblichen Hormonsystems, insbesondere die PMS-Problematik geht. Leider ist noch nicht eindeutig klar, in wie fern OPC auf das Hormonsystem direkt Einfluß hat und es wird vermutet, dass die positiven Wirkungen gerade bei PMS auch über die Optimierung des Immunsystems angeschoben werden. Das Hormonsystem würde somit indirekt durch die OPC – Gaben profitieren.

Die indirekte Wirkung von OPC auf bestimmte körperliche Bereiche ist ein Phänomen, dass darauf zurückzuführen ist, dass OPC ganz grundlegende strukturelle und metabolische Wirkungen haben. Durch diese grundlegenden regenerativen Wirkungen von OPC werden Vorgänge im Körper wieder in Ordnung gebracht, die nur sehr schwer direkt angesprochen werden können. Vermutlich ist es auch mit dem Hormonsystem ähnlich und wir hoffen darauf, dass die Zusammenhänge in wissenschaftlichen Studien deutlicher werden.

Bei PMS jedenfalls konnten in Versuchen mit 165 Frauen, die 4 Monate täglich vom 14.-28. Tag des jeweiligen Zyklus 200 mg OPC einnahmen, bereits nach 2 Monaten bei 60 % der Damen Verbesserungen der PMS-Symptome wahrgenommen werden. Nach weiteren 2 Monaten waren es sogar 80%, die durch OPC Linderung der Beschwerden verspürten.

Wenn Sie Ihr Hormonsystem harmonisieren möchten, dann empfehlen wir Ihnen täglich mindestens 1 mg OPC / kg Körpergewicht zu sich zu nehmen. Wenn das Hormonsystem bereits aus dem Gleichgewicht geraten ist, können Sie die Dosierung bis zu 400 mg OPC / Tag erhöhen. Höhere Dosierungen haben erfahrungsgemäß keine stärkeren Wirkungen zur Folge